was bleibt

teil 1 hier – unterwegs in portugal
teil 2 hier – unterwegs an portugals küste
teil 3 hier – es läuft

das leben beginnt erst außerhalb der komfortzone, hat mir mal jemand gesagt. das kann ich unterschreiben.
in meiner komfortzone kommt es nicht vor, dass ich 20 km am stück laufe. ich sitze die meiste zeit in meinem büro.

sicher, ich treibe sport.
so gut es geht achte ich auf meine gesundheit.
was man eben so macht.
aber hier ist es anders.
kein zwicken, kein schmerz in der hüfte, kein kopfweh und sogar weniger unverträglichkeiten.

wir haben kein radio und kein fensehen. ins internet kommen wir nur über wlan, abends in der unterkunft. da fällt es leicht, den focus wieder zurecht zu rücken. entschleunigen. langsam werden.

unser rhythmus passt sich dem natürlichen rhythmus des menschen an. wir bewegen uns den ganzen tag, wir essen, wenn wir hungrig sind, wir schlafen, wenn wir müde sind so lange es eben braucht. wir leben im hier und jetzt. dass die äußeren bedingungen dafür perfekt sind, macht es uns natürlich leicht.

was bleibt ist das gefühl, dass ich alles schaffen kann, ein glücksgefühl und dankbarkeit. es bleibt die antwort auf die frage, was wirklich wichtig ist im leben, in meinem leben und wofür ich brenne.

dieser urlaub war etwas ganz besonderes. auch wenn wir unsere unterkünfte vorher buchen ließen. auch wenn wir unser gepäck mit einem kurierdienst transportieren ließen – wir waren auf dem weg.

gepäcktransport und hotelbuchungen, fragst du jetzt?
dass diese reise der kracher war, verdanken wir dem super team von PURA in hamburg.
wir haben uns nur um die flüge gekümmert. PURA hat die unterkünfte ausgesucht und gebucht. wir bekamen sehr ausführliches kartenmaterial für jeden tag. unser gepäck wurde mit einem kurierdienst von einer unterkunft zur nächsten transportiert, so konnten wir unsere reise uneingeschränkt genießen.

für eingefleischte pilger mag das merkwürdig klingen, für uns war es genau richtig. alles war perfekt. wir waren mehr als zufrieden.
danke nach hamburg, den versprochenen mehrwert hatten wir jeden tag!
hier findet ihr je eine rad- und eine wanderreise auf dem camino portugues costa.

pilgern ist heute wohl das, was hippocrates, mit seinem ausspruch „gehen ist des menschen beste medizin“ meinte:
eine ganzheitliche kur für körper und geist.

 

Werbeanzeigen

26 Gedanken zu “was bleibt

    1. ha, da sagst du was. ehrenplatz. jaaaa 😀 ich darf ein fotobuch machen von saal digital. das passt wie die faust aufs auge. oder so 😀 vielen lieben dank dir auf jeden fall

      Gefällt mir

  1. Deine Aussagen bestätige ich von Herzen und ich danke dir für die Adresse. Laufen kann süchtig machen und alles was man wirklich braucht, passt in einen Rucksack bzw. Tasche. Leben kann so einfach sein!

    Gefällt 1 Person

  2. Da denke ich sofort, dass ich Zurzeit viel zu wenige gehe, danke für die Erinnerung! Und dass es gerade wieder im Rücken zwickt ist wohl der zweite Hinweis jetzt einmal hier aufzustehen und wenigstens im Garten zu wurschteln…
    so schöne Bilder!!!

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu AnDi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s